Adobe Analytics Logo

Adobe Analytics

4.1/5
Product Reviews Fallback

Adobe Analytics - Beschreibung

Adobe Analytics Bewertungen

Weiterempfehlung
78%
Innovation
75%
Benutzerfreundlichkeit
69%
Einfachheit
73%
Kosten / Nutzen
69%

Was ist Adobe Analytics?

Adobe Analytics ist ein Webanalyse-Tool mit dem Daten aus diversen Quellen, wie aus dem E-Mail-Verkehr, aus Kampagnen und dem Internet gezogen werden. Die Daten können daraufhin zu jedem Zeitpunkt mit der Customer Journey sowohl verknüpft, abgeglichen wie auch analysiert werden. Die entsprechenden Datenströme können überwacht, zu analysiert und direkt umgesetzt werden. Mithilfe des Datenmanagements von Adobe Analytics, können auch Kunden- und Geschäftsentwicklungen erfasst und analysiert werden. Zudem können jederzeit detaillierte Reports und Prognosen eingesehen werden. Die Nutzung von Adobe Analytics ist für jedes Unternehmen geeignet, ganz gleich ob groß oder klein.

Inhaltsverzeichnis Adobe Analytics

Verzeichnis aufklappen

FAQ zu Adobe Analytics?

Adobe Analytics ist ein Webanalyse-Tool und kann Daten aus mehreren Quellen verknüpfen.
Um ein Konto zu reaktivieren, solltest du dich an einen Administrator in deiner Organisation wenden.

15€ Amazon.de Gutschein sichern.
Jetzt Review abgeben!

Adobe Analytics - Informationen

Adobe Analytics - Bewertungen, Erfahrungen & Reviews

"Gutes Tool mit hervorragendem Ruf"

4/5
A
arbeitet als Projektmanager Kundenorientierung
bei Lufthansa
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Adobe bietet ein einfaches und leistungsstarkes Tool zum Sammeln und Freigeben von Informationen. Das Tool kann helfen, Daten effektiv zu analysieren. Es bietet wertvolle Einblicke in den Bereich, der analysiert wird. Auch in der gleichen Art bietet Ihnen das Tool die Möglichkeit, Daten aus mehreren Quellen schnell und effizient zu analysieren. Der einzige Haken ist, dass man verstehen müssen wie man Daten aus mehreren Quellen sauber und effektiv sammeln können, was eine schwierigere Aufgabe ist. Man sollte aber nicht nur eine großartige Software haben sondern auch das passende Team dahinter.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Wir wollte mehr Flexibilität bei der Entscheidung haben, welche Daten wertvoll sind und welche nicht. Die Benutzeroberfläche für das Dashboard war suboptimal und daher haben wir sie nicht in der Produktion eingesetzt. Wir fanden die Schnittstelle schwierig zu handhaben und nicht effizient in der Implementierung. Insgesamt war es schwierig, die APIs zu verwenden, um unsere vorhandenen Datenstrukturen dem Adobe-Format zuzuordnen, aber wir konnten den Prozess mit der Hilfe von Adobe abschließen. Die letzte Anmerkung zu dem, was uns weniger beeindruckt hat, war die Kostenstruktur. Der ursprüngliche Deal wurde stark auf den Datenverbrauch gewartet, und dies war schwierig, da wir zu viel zu überwinden haben, bevor wir effizient sein konnten. Stattdessen konnten wir mit dem Team zusammenarbeiten, um bessere Konditionen zu gewinnen.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Adobe Analytics ermöglicht eine bessere Marktsegmentierung und ein besseres Verständnis der Kunden. Es erhöht auch Ihren Wettbewerbsvorteil auf dem Marktplatz. Insgesamt bietet es ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Nachdem wir einen Vergleich durchgeführt hatten, war es offensichtlich, dass das Produkt ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis bot. Wir haben auch daran gearbeitet, eine bessere Kundenbindung zu erreichen und die Online-Umgebung zu verbessern. Das Tool konnte uns helfen, unsere Kunden besser zu beurteilen und wertvollere Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Wir hoffen, die Software weiterhin nutzen zu können, um unsere allgemeine Fähigkeit zu verbessern, neue Kunden zu gewinnen und zu binden sowie die Bedürfnisse und Erwartungen der Verbraucher zu verstehen.

"Analysen benutzerfreundlich durchführen"

4/5
A
arbeitet als Projektmanagerin WEB Auftritt
bei Volkswage Classic Parts
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

In Adobe Analytics ist es so einfach die allgemeinen Arbeitsbereiche einzurichten. Darüber hinaus ist die Einrichtung von Analytics „for Target“ eine enorme Zeitersparnis. Die gut gelungene Benutzeroberfläche ermöglicht es schnelle die entsprechenden Punkte zu finden. Durch die Echtzeit-Datenverarbeitung ist es möglich die Ergebnisse schnell zu sehen und zu exportieren in andere Adobe Programmen. Die Benutzeroberflächen sind so aufgebaut das auch Personen mit wenig Erfahrung das Tool nutzen können.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Ich benutze Adobe Analytics seit 5 Jahren. Adobe Analytics lässt manchmal einige Optionen zu welch zu einem Fehler laufen, diese Metriken sind dann nicht korrekt. Der Support von Adobe zu diesen Problemen ist häufig nicht auf dem neusten Stand und somit kann man sich nicht darauf verlassen. Die höheren kosten im Vergleich zu anderen Analyse-Tools ist dadurch nicht gerechtfertigt vor allem da einige der Kernfunktionen mit zusätzlichen Kosten verbunden sind, welche bei anderen Tool zum Standard gehören.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Adobe Analytics hilft, die Leistung von Website-Seiten zu überprüfen und Testdaten zu vergleichen. Mit diesen Daten können dann Leistungsoptimierungen und Verbesserungen an der Benutzeroberfläche vorgenommen werden. Da man schnell auf neue Trends reagieren kann ist die Anpassung auch schnell gemacht. Durch die Anpassbarkeit der Berichte und Grafiken ist es möglich diese schnell so anzupassen wie man es benötigt um diese zu präsentieren.

"Vorteilhaftes Tool zur Webanalyse"

4/5
L
arbeitet als Marketing Managerin
bei BMZ
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Adope Analytics überzeugt vor allem durch eine gute Funktionalität. Zudem ist das Webanalyse-Tool übersichtlich gestaltet und man kann sich relativ leicht zurecht finden. Dennoch sind gewisse technische Kenntnisse die Voraussetzung für eine optimale Nutzung des Produkts. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man die Ergebnisdarstellung an seine eigenen Bedürfnisse anpassen kann.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Nachteilig finde ich die Kosten, die für Adobe Analytics anfallen – besonders für ein kleines Unternehmen ist die Finanzierung nicht so einfach. Außerdem gibt es eine Obergrenze für Serveraufrufe. Sobald man diese Obergrenze erreicht, fallen zusätzliche Kosten an. Auch die Funktionen können noch verbessert werden. Das Herumfahren mit der Mauszeiger in Berichten mit mehreren Spalten ist umständlich, da sich die Spalten ohne große Kontrolle immer wieder öffnen und zusammenklappen.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Das Tool Adobe Analytics ermöglicht Reportings über die Messung von Traffic-Quellen, Landing Page-Erlebnissen und der Kundeninteraktion mit Website-Tools zu erstellen. Adobe Analytics ermöglicht neben der Analyse von Websites auch die Durchführung von Tests und Inhaltsempfehlungen auf der Grundlage von Daten, wenn andere Adbobe-Tools integriert wurden.

"Gut mit kleinen Schwächen"

4/5
R
arbeitet als Online Marketing Manager
bei HANSA-FLEX AG
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Ich finde vor allem die vielfältigen Möglichkeiten super, die einem zur Verfügung stehen. Von den klassischen KIPs bis hinzu komplexen Kampagnen mit angereicherten Daten ist alles möglich. Über die Data Workbench kann man über unterschiedliche Kanäle hinweg seine Daten sammeln, auswerten und auch sofort sinnvoll visualisieren. Ich finde die Oberfläche übersichtlich und angenehm zu bedienen. Allerdings ist es nicht immer selbsterklärend und ich musste mich erst etwas damit auseinandersetzen. Sobald man diese Zeit investiert hat, ist es jedoch sehr sinnvoll angeordnet und ich finde mich nun schnell zurecht. Wir nutzen Adobe Analytics um die Volumen bestimmter Produktgruppen in unseren Online Shop besser vorhersagen zu können um Engpässe zu vermeiden. Die Einsichten, die wir damit erlangen, sind sehr hilfreich für unser Business und wir können Produktionsengpässe minimieren.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Die Oberfläche ist am Anfang etwas überfüllt und es fiel mir schwer, mich zurechtzufinden. Außerdem vermisse ich das Engagement Tracking, es ist schade, dass ich dafür eine andere Software bemühen muss. Auch finde ich die Suche noch nicht gut genug, die Funktion könnte noch verbessert werden. Die Filtermöglichkeiten sind auch noch etwas eingeschränkt. Hier sehe ich den größten Verbesserungsbedarf. Als Product Owner weiß ich, wie schwer das sein kann. Aber es hakt teilweise und die Schlagworte werden nicht zuverlässig gefunden.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Die eingeschränkten Möglichkeiten zur Individualisierung stellen mich teilweise vor Herausforderungen. Ich kenne es aus Google Analytics so, dass ich individuelle Segmente erstellen kann, die es mir erleichtern direkt Erkenntnisse zu gewinnen. Als Kirsche auf der Sahnetorte wäre ein individuelle Farbgestaltung von Charts wünschenswert. Dadurch könnte ich meine Daten direkt auch in Firmenfarben organisieren und exportieren. So muss ich viele Charts nachbauen und das kann etwas mühsam sein.

"Schnelle und unkomplizierte Analyse"

4/5
C
arbeitet als Sozial Media Manager
bei Volkswagen
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Natürlich muss sich Adobe Analytics zu allererst am Google Analytics messen. Hier punktet die Adobe-Lösung mit umfangreichen Konfigurationsmöglichkeiten sowohl bei der Datenerfassung und -verarbeitung als auch bei der spätere Analyse im Analysis Workspace.Adobe Analytics kann so angepasst werden, dass es nach Den Anforderungen des Unternehmens implementiert werden kann, und nach der Implementierung macht die Flexibilität, das Workspace-Dashboard zur dynamischen Analyse von Fragen von Interesse zu verwenden, es effizienter und produktiver.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Es ist ein bisschen schwer zu navigieren und braucht einige gute Arbeitsstunden, um das Tool gut zu verstehen. Es gibt nicht viele Ressourcen für die kostenlose Version, um Probleme oder Metriken für das Tool zu verstehen und zu beheben. Der Mangel an einfach zugänglichen und verständlich aufbereiteten Standard-Reportings macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn Google Analytics als Standard-Tool zur Webanalyse unternehmensweit abgelöst werden soll.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Wir nutzen Adobe, um Kundentrends auf unserer Website schnell zu erkennen und diese Erkenntnisse zu nutzen, um das Benutzererlebnis zu verbessern und das Geschäft zu erweitern. Die wahre Stärke von Adobe ist die Fähigkeit, Daten für die Nutzung durch jeden im Unternehmen zu demokratisieren. Berichte, deren Erstellung mit SQL früher Tage dauerte, können in weniger als 5 Minuten von jemandem erstellt werden, der keine SQL-Kenntnisse hat.

"Super Plattform um das Verhalten auf der Webseite zu sehen"

5/5
S
arbeitet als Assistenz Projektmanagement Webauftritt
bei Lenovo
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Es ist eine außergewöhnliche Plattform, um alle Aktivitäten zu verfolgen, die von Ihren Kunden, Interessenten und Benutzern durchgeführt werden. Wir haben es geschafft, alle unsere Website-Traffic-Daten zu verfolgen und sie zu nutzen, indem wir Dashboards für eine bessere Entscheidungsfindung für alle Marketingkampagnen erstellt habe. Das Beste an Adobe Analytics ist, dass wir es schaffen konnte, mehrere Punktquellen gleichzeitig zu verfolgen.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Ich könnte nie sagen, dass ich etwas gefunden habe, was ich an der Plattform nicht mag, aber es gibt eine Sache über sich jeder beschwert der Adobe Analytics verwendet. Es sind die Kosten bzw. der Preis. Wenn die Preisgestaltung für verschiedene kleine oder mittlere Organisationen etwas flexibler wäre, wäre diese Plattform für noch mehr Firmen interessant.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Wir nutzen Adobe Analytics um herauszufinden, woher der Traffic auf unseren Websites (UK/US/ASIA/EU/ANZ) kommt? Damit wir unser Budget für Kampagnen verwalten und das Budget für PPCs gemäß den Ergebnissen zuweisen. Außerdem haben wir versucht herauszufinden, woran unsere Kunden interessiert sind, was die verweisenden Domains sind (Organisch / sozial / E-Mail / etc.) diese Metriken, nur um unseren Entscheidungsprozess zu unterstützen.

"Adobe Analytics viel Freude mit User Experience Qualen"

3/5
S
arbeitet als Search Lead EU
bei Audible Gmbh
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Da es Teil der Adobe Marketing Cloud ist, lassen sich viele Tools miteinander Verknüpfen und multiple Touchpoints analysieren. Zusätzlich hat man eine recht breite Ansicht an Daten, solange das Tool korrekt und detailliert aufgesetzt wurde. Wer Adobe sprechen kann und viele fricklige Settings nicht scheut wird durch aus Happy. Aber man braucht defintiv ein Experten / eine Expertin im Team

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Ein Wort reicht hier: Die User Experience. Dieses Tool lässt sich wirklich schwierig ohne Training bedienen und selbst wenn du mal ein Training hattest, musst du das Tool wirklich regelmäßig nutzen um es nicht zu verlernen oder die neuesten Änderungen in dein Daily Doing zu integrieren. Hier ist mit Abstand Luft nach oben, da sollte man mal schauen wie easy Google analytics das hinbekommt.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Onsite Analysen, Conversionrate Optimierung, Kampagnen Performance Analyse, Segment Performance Analysen. Im Prinzip alles daily doing für das man ein Analyse Tool nutzt. Ich nutze aber tatsächlich parallel noch Google Analytics gerade für oberflächliche Analysen, da es einfach leichter und schneller Fragen beantwortet. Hart aber wahr – so richtig happy bin ich nicht

"Web Analytics mit Adobe"

4/5
J
arbeitet als Geschäftsführer
bei Einzelunternehmer
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Adobe Analytics erlaubt das effiziente und einfache Auswerten von Benutzerströmen auf der eigenen Unternehmenswebsite und damit Einblicke in Verhaltensweisen der eigenen (potenziellen) Kunden. Dadurch lassen sich leicht Rückschlüsse ziehen, die eine Optimierung der Website und damit eine Umsatzsteigerung zur Folge haben können. Dieser positive Effekt zeigt sich auch bei der Auswertung mobiler Seitenbesuche.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Im Gegensatz zu Google , Adobes wohl größten Konkurrenten im Analytics Sektor, wurde und wird Adobe Analytics nur von einer begrenzten Anzahl an Unternehmen eingesetzt. Dadurch fehlen wichtige Metainformationen über Interessen, Vorlieben und Verhalten der Nutzer außerhalb der eigenen Unternehmenspräsenz im Internet. Hier wäre eine höhere Reichweite seitens des Dienstes wünschenswert.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Die Analyse des Verhaltens jeden einzelnen Nutzers der eigenen Unternehmenswebsite stellt jedes Unternehmen vor eine große Herausforderung, die es selbst nicht bewältigen kann. Die Aggregation und Aufbereitung der erfassten Daten sowie die Generierung von Optimierungsvorschlägen sind eine Mammutaufgabe, die Erfahrung und Können und damit Komplexität erfordert.

"Leistungsstarkes Analysetool"

4/5
H
arbeitet als Assistenz Projektmanagment Marketing
bei Lenovo
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Adobe Analytics zeigt die Ergebnisse von Kampagnen auf sehr attraktive und leicht verständliche Weise. Es ist ein hervorragendes Werkzeug zur Kontrolle und Überwachung des Datenverkehrs auf der Website. Adobe Analytics bietet eine sehr dynamische Suchfunktion. Adobe Analytics ermöglicht die grundlegende Anpassung der Visualisierung mehrerer Metriken durch nur ein Diagramm. Es verfügt über ein starkes integriertes System für die Berichterstellung und bietet die Integration mit Adobe-Cloud-Tools.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Es ist anfangs schwer zu bedienen und erfordert das Wissen, wie man es richtig benutzt. Die Lernkurve von Adobe Analytics ist steil. Es ist teuer zu benutzen. Adobe Analytics erscheint im Vergleich zu Google Analytics langsam. Der Ladevorgang nimmt Zeit in Anspruch. Die Benutzeroberfläche sieht häufig schwer und veraltet aus. Einige Schulungen sind unerlässlich, die es Ihnen ermöglichen, mit dem Metrikschema umzugehen und die Software hochprofessionell zu nutzen.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Es ermöglicht das Abrufen wichtiger Intuitionen über die Kunden, die die Daten nutzen, z. B. das Abrufen von Metriken, Strategien, Treueplänen und mehr durch umfassende Dashboards. Es beobachtet die Zusammenarbeit des Kunden mit der Marke in Echtzeit und ermöglicht eine schnellere Personalisierung. Es erkennt mobile Besucher, bestimmt die Wirksamkeit von Videoverfahren und verfolgt die sozialen Netzwerke, um einen starken Eindruck über die Wirkung der Investition durch diese Software zu vermitteln.

"Analysen und Entscheidungsfindung"

4/5
S
arbeitet als Projektmanagment
bei Airbus
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Adobe Analytics kann so angepasst werden, dass es nach Den Anforderungen des Unternehmens implementiert werden kann, und nach der Implementierung macht die Flexibilität, das Workspace-Dashboard zur dynamischen Analyse von Fragen von Interesse zu verwenden, es effizienter und produktiver. Die Analyse und das Debuggen potenzieller Probleme wird einfacher, wenn eine Kombination aus Adobe-Debugger, browserspezifischen Debuggern und schließlich die schnelle Validierung in Workspace-Dashboards verwendet wird. Das Planen von Arbeitsbereichsdashboards hilft dabei, den Status der Leistung sowohl der Website als auch der mobilen App sowie das Benutzerverhalten sowohl in Website- als auch in mobilen Apps im Auge zu behalten.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Die Latenzzeit ist manchmal zu lang, wenn Echtzeitdaten betrachtet werden. Der Echtzeitbericht ist in der Adobe Analytics-Oberfläche sehr begrenzt, aber wenn die API in der Lage ist, mehr Möglichkeiten bereitzustellen, fragt man sich, ob die Schnittstelle selbst mehr Flexibilität bei der Anzeige von Echtzeitdaten bieten kann. Das Laden der Standardberichte von Adobe Analytics dauert weiterhin lange, wenn bestimmte Datenpunkte einzeln analysiert werden oder wenn Korrelation, Unterrelation oder sogar Filter für die Berichte verwendet werden. Dies hat möglicherweise eine bessere Positionierung bei Workspace-Projekten, aber die Standardberichte sind immer noch nützlich,um eingehende Analysen mit größeren Datenmengen durchzuführen, z. B. Long-Tailed-Analysen. Die Kundenbetreuung für einige komplexe Anforderungen wird zu lang. Das Schließen der Probleme dauert einige Zeit, vor allem wenn es um das Verbinden und Synchronisieren von Daten mit anderen Datenquellen geht.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Adobe Analytics wird verwendet, um mehrere Geschäftsfragen von Stakeholdern aus Marketing-, Content-, Merchandising- und Produktteams zu beantworten. Nur wenige, die es wert sind, angesprochen zu werden, sind: (1) die Identifizierung von Besuchern, die ihre Kaufreise begonnen haben, indem sie einen Warenkorb geöffnet und Produkte in den Warenkorb gelegt haben, aber nicht konvertiert haben, (2) die Analyse der möglichen Gründe, die sich auf die Transaktionsreise der Benutzer auswirken, (3) die Betrachtung dessen, was Benutzer getan haben, als sie auf der Website gelandet sind, und die unternommenen Journeys, (4) Verständnis der Offline-Auswirkungen aufgrund von Online-Nutzern und Kunden, (5) Identifizierung von Nutzerkohorten und deren Trends und Verhaltensweisen.

"Beste Webanalytics"

5/5
N
arbeitet als Content/ Creative Manager
bei Marketingagentur (Namen möchte ich hier nicht nennen)
mit 1-5 Mitarbeiter

Was gefällt dir am meisten an Adobe Analytics?

Adobe Analytics bietet eine aufgeräumte Oberfläche und ist eine robuste Software zum messen von Websiteperformance. Man sieht bspw., welche Kunden mit welchen Endgeräten zu welchen Uhrzeiten die Websiten ansteuern und kann so den Content sowie das Layout stetig weiter optimieren, z.B. mobile fist-Ansätze umsetzen. Es hilft uns, unsere Audiences besser zu verstehen und bessere Entscheidungen für die Marketing-Expenses unserer Kunden zu treffen.

Was könnte konkret noch an Adobe Analytics verbessert werden?

Unserer Ansicht könnte noch etwas an der Benutzerfreundlichkeit gearbeitet werden – es braucht schon einiges an Einarbeitung, bis man alle Funktionen kennengelernt hat und vollumfänglich mit Adobe Analytics umgehen kann, was längere Onboarding-Zeiten für neue Mitarbeiter bedeutet, vor allem, da erst einmal viele neue Begriffe und Abkürzungen gelernt werden müssen.

Welche Herausforderungen löst du mit Adobe Analytics?

Wir nutze Adobe Analytics um die Website-Performance bei unseren Kunden stetig zu optimieren. So können wir ihnen mitteilen, wer ihre Kundengruppen sind, wann diese die Websites besuchen, auf welchen Unterseiten sie wie lange verweilen und mit welchen Endgeräten (z.B. Handy oder Notebook) sie die Websites besuchen. Das hilft uns, die Budgets zielgerichteter zu kanalysieren und den Marketing Spend der Website zu optimieren.

Adobe Analytics - Alternativen

4/5
0/5
4/5
4.7/5
OMKB LIVESTREAM

Jetzt einschalten. Der Livestream ist online!