TYPO3 Logo

TYPO3

8 mal bewertet
4.125/5
OMKB Reviews

TYPO3 Bewertungen

Weiterempfehlung
85%
Innovation
75%
Benutzerfreundlichkeit
78%
Einfachheit
69%
Kosten / Nutzen
83%

Inhaltsverzeichnis

Was ist TYPO3?

TYPO3 CMS ist ein kostenloses Content-Management-System wie „Joomla“ und „WordPress“ für Websites und ist in der Skriptsprache PHP geschrieben. Die Ausgabe im Browser erfolgt mit HTML und JavaScript. Es wird auf einem Webserver installiert und mit einem Webbrowser benutzt, somit ist außer einem Browser für die Nutzung keine Zusatzsoftware erforderlich. In den 90ern war TYPO3 ein sehr beliebtes CMS und ist nach wie vor mächtig. So nutzt z.B. Philips Diktiersysteme, einer der größten Elektronikkonzerne weltweit mit Niederlassungen in über 60 Ländern, eine TYPO3-Website.

FAQ TYPO3?

TYPO3 bewerten & 15 € Amazon Gutschein erhalten!

TYPO3 Erfahrungen & Reviews

"Für unsere Agentur-Blogbeiträge super"

5/5
S
Online Marketing Managerin bei
Rheinfaktor GmbH
1-5 Mitarbeiter
Branche: Marketing
Disziplin: CRM

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
Mir gefällt am besten an Typo3, dass man in hier keine großen Vorkenntnisse über das Tool benötigt. Es lässt sich sehr einfach bedienen und auch Anfänger im Online Marketing wie zum Beispiel unsere Trainees können hier schnell Inhalte erstellen oder optimieren. Das Tool gibt einem zudem verschieden Vorschläge und Tipps in Sachen SEO-Optimierung, was für unseren Blog super ist. Auch der Kundensupport war bisher immer sehr hilfreich.
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
Ich habe bisher eigentlich nichts negatives über das Tool zu berichten. Die Oberfläche wirkt im Vergleich zu ähnlichen Tools vielleicht etwas altbacken. Aber darüber kann man bei den Preisen durchaus hinwegsehen. Häufig wird kritisiert, dass das Tool nicht intuitiv genug ist und man eine längere Einarbeitung braucht. Dem kann ich allerdings nur widersprechen. Ich habe das Tool vor zwei Jahren zum ersten Mal eigenständig benutzt und konnte ohne Probleme eigene Blogbeiträge schreiben.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
Ich habe Typo3 bisher für Änderungen an Kunden Webseiten benutzt und habe eigene Blogbeiträge geschrieben, optimiert und veröffentlicht. Am besten hat mir gefallen, dass Typo3 einen hier an die Hand nimmt hinsichtlich der SEO Optimierung. Man kriegt einfache und hilfreiche Tipps, wie man seinen Blogbeitrag am besten optimiert und kriegt auch ein kleines Ranking angezeigt.

"Unser Agentur-CMS"

5/5
L
Lea
Senior Performance Marketing Managerin bei
247GRAD GmbH
1-5 Mitarbeiter
Branche: Marketing
Disziplin: Content Marketing

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
Mir gefällt an Typo3 am besten, dass das CMS super übersichtlich und benutzerfreundlich ist. Wir nutzen es für unsere Agentur intern und für unseren Agenturblog. Ich konnte mich sehr schnell in das System einarbeiten und meine eigenen Blogbeiträge problemlos ohne Hilfe erstellen und bearbeiten. Super finde ich die kleinen SEO-relevanten Tipps, die man von Typo3 beim Schreiben eines Beitrag erhält.
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
Aktuell fällt mir hier nichts ein. Das Pricing für Typo3 ist absolut in Ordnung und das System bietet einem eine Menge Möglichkeiten zur Verwaltung von Website-Inhalten. Auch der Support war bisher immer sehr nett und hilfreich. Auch finde ich das System total geeignet für Anfänger, da man sich sehr schnell in die Oberfläche einarbeiten kann und eigene Inhalte erstellen kann.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
WIr nutzen Typo3 agenturintern für unsere Website und unseren Agenturblog. Ich habe bereits mehrere Blogbeiträge in Typo3 vorbereitet und geschrieben, ohne anfängliche Erfahrung oder Einarbeitung. Man erhält direkt in Typo3 Tipps und Hilfen, damit die Inhalte die man geschrieben hat möglichst gut in Sachen SEO performen. Es gibt sozusagen kleine Rankings, die man nutzen kann.

"Solides CMS"

2/5
J
Marketingleiter bei
COMHAIR GbmH
1-5 Mitarbeiter
Branche: Software
Disziplin: CMS

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
An TYPO3 gefällt mir seine Performance. Alle Websites und Portale, die wir bisher über das Content Management System TYPO3 laufen lassen haben, haben immer sehr performant funktioniert. Damit meine ich insbesondere die schnellen Ladezeiten der gesamten Website, aber auch einzelner Unterseiten inklusive Formulare und Shopfunktionen sowie externe Einbindungen.
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
TYPO3 könnte oder sollte einmal seine Benutzer:innenoberfläche überdenken und intuitiver beziehungsweise einfacher gestalten. Es wäre hilfreich, wenn man mit weniger Klicks zum Ziel findet. Außerdem haben wir regelmäßig Abstürze, die wir nur auf das Content Management System TYPO3 zurückführen können, da unsere anderen Projekte über denselben Hoster davon nicht betroffen sind.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
Wir nutzen TYPO3 für unsere Websites und eigenen Onlineportale, um einfache, performante Websites aufzubauen und zu pflegen. TYPO3 ermöglicht es uns, bestimmte Inhalte einfach und schnell aktuell zu halten – auch wenn die Gestaltungsmöglichkeiten des Contents größtenteils sehr eingeschränkt sind. Daher ist es nicht für jedes unserer Projekte das richtige Tool.

"Professionelles CMS das Unternehmensanforderungen erfüllt"

4/5
F
Senior Search Marketing Manager bei
CTS Eventim AG
1-5 Mitarbeiter
Branche: Kunst, Kultur & Events
Disziplin: CMS

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
Mit Typo3 hat man ein ausgewachsenes und ausgereiftes Content Management System, welches aus Unternehmensanforderungen in Bezug auf Last, Sicherheit, Konfigurationsmöglichkeiten und Anbindungen an andere Webtools bietet. Mit Typo3 können in Verbindung mit Entwicklerressourcen selbst definierte Webprodukte entwickelt werden. Es hebt sich vor allem in diesen Aspekten von Anfänger-freundlicheren CMS-Tools wie Wordpress, Joomla und Co ab.
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
Beim Umstieg von Wordpress auf Typo3 müssen langjährig eingeprägte Prozesse nochmals angepasst werden, da Typo3 anders aufgebaut ist. Für größere Redaktionsprozesse ist daher ein strukturiertes Change Management notwendig, damit auch im neuen CMS die Lust am Arbeiten und Geschwindigkeit aufrecht erhalten werden kann. Daneben gibt es nicht für jeden Use Case ein Plugin, häufig ist dies aus Sicherheitsgründen auch nicht angeraten, sondern hier sind eigene Entwicklungsaufwände zu empfehlen.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
Typo3 ermöglicht das Publizieren von unterschiedlichem Content. Im Gegensatz zu Wordpress kann Typo3 unterschiedlichen Unternehmensanforderungen gerecht werden. Ein gutes Caching, Datenschutz-Anforderungen, Sicherheit, sind nur drei der Aspekte, welche für dieses CMS sprechen, daher ist bei vielen jüngeren, wachsenden Unternehmen irgendwann der Punkt angekommen, Webprojekte mit Typo3 zu professionalisieren.

"Typo3 - für eine flexible Website"

4/5
A
Online Marketing Manager bei
Compleo Charging Solutions GmbH
1-5 Mitarbeiter
Branche: Verkehrsinfrastruktur & Tankstellen
Disziplin: CMS, Content Marketing

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
Typo3 kann so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann. Aber und hier kommt ein großes aber: von Haus aus wird nicht viel mitgeliefert. Wenn du also kein Webentwickler bist benötigst du an dem Punkt Unterstützung. Wenn man erstmal am Punkt ist und man die bestehenden Seiten beliebig kopieren und/oder bearbeiten kann, ist das Arbeiten an sich gut machbar!
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
Was Typo3 in der Vergangenheit super teuer hat werden lassen ist der Aufwand für den Webentwickler. Ideal wäre, wenn auf ein bestimmtes Repertoire zugegriffen werden kann, sodass Standardwerkzeuge und Module mit wenig Aufwand verfügbar gemacht werden können. Beispielsweise die Nutzung von Font Awesome Icons sollte heutzutage Standard in allen Bereichen und vor allem Webseiten sein.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
Mit Typo3 bilden wir die Webseite ab. Prinzipiell ist alles möglich. Formulare können problemlos erstellt werden, Schnittstellen zu anderen Programmen lassen sich einrichten, Text und Bilder können beliebig eingefügt werden. Selbstverständlich ist auch die Möglichkeit da, eine Seite übersetzen zu lassen und im Frontend einen Sprachenwechsler dar zustellen.

"Etabliertes, leistungsfähiges CMS mit viel Potential"

4/5
C
Inhaber bei
Onlinemodus
1-5 Mitarbeiter
Branche: Suchmaschinen & SEO
Disziplin: CMS, SEO

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
Typo3 ist aus gutem Grund eines der beliebtesten CMS weltweit. Es ist leistungsstark, relativ einfach zu bedienen und kostenlos. Bereits in der Grundversion ist es möglich mit geringem Aufwand eine einfache Website zu erstellen. Mit den vielen praktischen Erweiterungen kann der Funktionsumfang deutlich gesteigert werden. Mit etwas Übung lassen sich so sehr umfangreiche Website-Projekte realisieren.
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
Bei komplexen Projekten können die Kosten für ein Projekt, das Typo3 als CMS nutzt sehr hoch werden. Besonders wenn neue, individuelle Erweiterungen erstellt werden müssen, erfordert dies entsprechenden Aufwand und geeignete Programmierer. Häufig wird bei Typo3 auch der offene Quellcode als Risiko genannt, da Sicherheitslücken schnell gefunden und ausgenutzt werden können. Dies ist aber bei jedem Open Source Projekt so und kein Nachteil, der nur bei Typo3 besteht.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
Viele Websites meiner Kunden nutzen Typo3 als CMS. Suchmaschinenoptimierung für solche Projekte durchzuführen ist teilweise mit Herausforderungen verbunden, aber in der Regel gut umzusetzen. Ich empfehle das CMS auch ab und zu, wenn Kunden mich fragen, welches System sie für ihre neue Website nutzen sollen. Auch habe ich bereits selbst Websites damit erstellt und bin mit der Bedienung sehr zufrieden.

"Oldie but Goldie"

5/5
L
Marketing Managerin bei
BMZ
1-5 Mitarbeiter
Branche: Elektroindustrie
Disziplin: Consent Management Platforms

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
TYPO 3 ist ein Content-Management-System, dass einem alles bietet was man als Unternehmen braucht . Mit einer sehr engagierten und hilfsbereiten Community gefällt mir dieses Produkt besser in Vergleich zu Konkurrenten. Mit dem System erhält man ein ausgereiftes Produkt, das seit vielen Jahren in verschiedenen Bereichen eingesetzt wird. Ich kann es wirklich nur empfehlen!
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
Ich muss zugeben, dass ich rundum zufrieden mit TYPO 3 bin und ich bisher auf keine Dinge gestoßen bin, die noch verbessert werden können. Es ist natürlich nicht so einfach zu bedienen aber wenn man mal durchsteigt, sehe ich keine Nachteile. TYPO 3wird regelmäßig durch die aktive Community weiterentwickelt und passt sich daher auch neuen Wünschen und Bedürfnissen an.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
Das professionelle Content Management System, dient dazu alle möglichen Unternehmenswebseiten zu erstellen – von kleinen Unterseiten bis zur Hauptseite. Alles in dem Tool kann angepasst werden und bei Probleme erhält man Hilfe von verschiedenen Entwickeln. Zudem gibt es viele Erweiterungen und es kann eingestellt werden, wer wann und wie viel Zugriff auf die Webseite haben kann.

"TYPO3 - das freie CMS für Websites"

4/5
S
E-Commerce bei
HAHN+KOLB Werkzeuge GmbH
1-5 Mitarbeiter
Branche: B2B-E-Commerce
Disziplin: CMS

Einladung durch OMKB. Dem Reviewer wurde ein Incentive für die Abgabe einer Bewertung angeboten.

Was gefällt dir am meisten an TYPO3?
Das Beste an Typo3 ist, dass es sich hierbei um ein Open-Source-CMS handelt. Es müssen demnach keine Lizenzkosten entrichtet werden. Da Typo3 über eine große Community verfügt, braucht man sich um Weiterentwicklungen und Sicherheitsupdates keine Sorgen zu machen. Für Unternehmen gibt es zig Erweiterungen, um es an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Weiteres Plus: Es können auch mehrsprachige Websites mit dem Content-Management-System betrieben werden.
Was könnte konkret noch an TYPO3 verbessert werden?
Der Konfigurationsaufwand ist bei Typo3 deutlich höher als bei anderen Content-Management-Systemen. Um das Content-Management-System an das Unternehmens-Corporate-Design anzupassen, benötigt man spezielles Fachwissen. Sprich, Entwickler, die sich auf die Weiterentwicklung von Typo3 spezialisiert haben. Außerhalb des D-A-CH Raums wird es sicherlich schwer sein, geeignete Spezialisten zu finden. Für Anfänger ist Typo3 nicht empfehlenswert.
Welche Herausforderungen löst du mit TYPO3?
Wir haben mit Typo3 die mehrsprachige Website redaktionell erstellt und erweitert. Es ist recht einfach, mehrere Sprachen zu verwalten und zwischen den Landessprachen umzuschalten. Webseiten können strukturell gut mit mehreren Kategorien und Unterkategorien aufgebaut werden. Die Seitenansicht im Backend ist sehr übersichtlich gestaltet, sodass man sich den Websiteaufbau gut vorstellen kann. Man kann mit mehreren Redakteuren an Seiten arbeiten, ohne Speicherkonflikte zu riskieren. Sehr hilfreich war es auch, redaktionelle Inhalte hin- und her zu kopieren, was bei der Erstellung von Markenshops mit recht ähnlichem Aufbau und Inhalten sehr praktisch war.

Die besten Alternativen zu TYPO3

Wix

4.30769230769/5
3.33333333333/5
Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?