SAP BusinessObjects BI Logo

SAP BusinessObjects BI

4.33333333333/5
Product Reviews Fallback

SAP BusinessObjects BI Bewertungen

Weiterempfehlung
72%
Innovation
63%
Benutzerfreundlichkeit
55%
Einfachheit
57%
Kosten / Nutzen
62%

Inhaltsverzeichnis

Was ist SAP BusinessObjects BI?

SAP BusinessObjects BI (Business Intelligence) ist eine zentralisierte Suite für Datenberichte, Visualisierung und gemeinsame Nutzung. Als lokale BI-Schicht für die Business Technology Platform von SAP wandelt es Daten in nützliche Erkenntnisse um, die jederzeit und überall verfügbar sind. Die Business Intelligence-Lösung wurde für Unternehmen jeder Größe entwickelt und bietet ETL (Extrahieren, Transformieren, Laden), prädiktives Dashboard, Crystal Reports, OLAP (Online Analytical Processing) und Ad-hoc-Berichtsfunktionen innerhalb einer Suite, ob Cloud-basiert oder durch lokale Bereitstellungsoptionen. SAP BusinessObjects BI ermöglicht es Nutzern, Daten aus externen Systemen (z.B. Salesforce oder Microsoft Office) zu kombinieren, um Business Analytics- und Reporting-Funktionen auszuführen. Durch eine Drag-and-Drop-Schnittstelle kann der Nutzer Berichte außerdem anpassen und erstellen.

FAQ zu SAP BusinessObjects BI?

Der Unterschied zwischen Power BI und SAP BusinessObjects BI liegt darin, dass Power BI im Vergleich eine bessere Datenvisualisierung, Integrationsdienste und bessere mobile Funktionen bietet.
Die Funktion "Verknüpfte Dimension" in SAP BusinessObjects BI ist mit Analysis für Office 2.4 verfügbar.

SAP BusinessObjects BI bewerten & 15 € Amazon Gutschein erhalten

Informationen über SAP BusinessObjects BI

Bewertungen, Erfahrungen & Reviews über SAP BusinessObjects BI

"SAP BusinessObjects BI - Reporting und Datenmodellierung"

4/5
A
arbeitet als Developer
bei DMTMN GmbH
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Software
Disziplin: Business Intelligence (BI), ERP-Systeme, Web Analytics

Was gefällt dir am meisten an SAP BusinessObjects BI?

Das SAP-Produktpaket BusinessObjects Business Intelligence ist besonders bei größeren Unternehmen, die bereits SAP-Produkte im Einsatz haben (aktuell S/4HANA oder auch ältere), eine ideale Lösung, um ein ganzheitliches Berichtswesen aufzubauen, welches nachhaltig von der Datenmodellierung bis hin zum Self-Service BI reicht. BI-Developer und auch BI Business Analysten werden mit dieser Lösung sehr gut bedient. Funktionales User-Interface, Skalierbarkeit, Individualisierbarkeit und die technische Performance stehen für mich in Vordergrund.

Was könnte konkret noch an SAP BusinessObjects BI verbessert werden?

Die SAP könnte die GUI ganzheitlich auf FIORI Basis umstellen, um vor allem den Power-Usern (Business Analysts) die Anwendungen schmackhafter und bedienerfreundlicher zu machen. Wie auch bei allen SAP-Produkten könnte der Hersteller, um die allgemeine Bekanntheit und Zugänglichkeit ihrer Produkte zu erhöhen bestimmte Kooperationen mit Schulungsanbietern, Bildungswesen, Verlagen weiter ausbauen, so dass besonders neue Talente die Chance haben, an diese erfolgreiche Technologie und an das Wissen ranzukommen.

Welche Herausforderungen löst du mit SAP BusinessObjects BI?

Mit der Suite wird die in der Geschäftswelt aktuell vermehrt herrschende Daten-Herausforderung gelöst. Datenquellen lassen sich ohne Programmierkenntnisse anbinden, mittels Extract, Load und Transferprozesse in das gewünschte Format durch bspw. Aggregation bringen. Je nach Belieben können aus einem bestehenden Portfolio Reportingtools genutzt werden, um je nach Bedarf Daten effektiv anzuzeigen.

"Daten zuverlässig abrufen und verarbeiten"

4/5
M
arbeitet als Controlling
bei Volkswagen
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Kraftfahrzeugbau
Disziplin: Business Intelligence (BI)

Was gefällt dir am meisten an SAP BusinessObjects BI?

Ich nutze „SAP Business Objects BI“ seit über 2,5 Jahren. Es ist ein großartiges Werkzeug für die Skripterstellung und die Entwicklung von Berichten. Es verfügt über einfache Drag & Drop-Optionen, um auszuwählen, welche Variable man in Ihrem Abschlussbericht haben möchten. Man kann die Skripte an andere Personen in Ihrem Team senden. Für wiederkehrende Berichte kann man sie planen und sie werden ausgeführt für wann die Ausführung festgelegt worden ist. Es verfügt über einige erstaunliche Schnellfilter, die beim Schreiben Ihres Skripts verwendet werden können, sodass man maßgeschneiderte Ergebnisse erzielen kann.

Was könnte konkret noch an SAP BusinessObjects BI verbessert werden?

Es gibt die Möglichkeit für eine Visualisierung aber definitiv fehlt es an Einzigartigkeit und Intuitivität, die andere Visualisierungswerkzeuge haben. Darüber hinaus ist der Prozess des Exportierens von Berichten ziemlich zeitaufwendig, das könnte verbessert werden kann damit es benutzerfreundlicher wird. Die Abschlussberichte können ihre Filterfähigkeit verbessern, so dass es für den Benutzer einfacher ist, nur bestimmte Daten zeiteffizienter zu überprüfen. Business Objects ermöglicht es, das eigentliche SQL-Skript anzuzeigen, das für den benutzerdefinierten Bericht ausgeführt wird. Durch unterschiedliche Namen für die Tabellen, mit denen es im Data Warehouse verknüpft ist wird es manchmal schwierig einen Quervergleich durchzuführen.

Welche Herausforderungen löst du mit SAP BusinessObjects BI?

Wir verwenden dieses Tool in erster Linie für das Reporting. Einfache Erstellung strukturierter Berichte und Export als Excel-Bericht und Freigabe für das obere Management. Dieses Tool ermöglicht es, Ihre Skripte in persönlichen Ordnern für die laufende Verwendung in der Zukunft zu erstellen und zu speichern. Wir haben auch einige Skripte im öffentlichen Ordner gespeichert, auf die andere Personen zugreifen und diese ausführen können, ohne sie tatsächlich neu erstellen zu müssen. Es ist ein gutes Werkzeug für Benutzer, die nicht in der Lage sind, Skripte in SQL oder anderen Berichtstools zu schreiben.

"Unternehmensdaten verstehen mit SAP BusinessObjects BI"

4/5
J
arbeitet als Geschäftsführer
bei Einzelunternehmer
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Marketing
Disziplin: Business Intelligence (BI)

Was gefällt dir am meisten an SAP BusinessObjects BI?

Als Unternehmen zieht man aus der Business Intelligence Software BusinessObjects von SAP gleich mehrere Nutzen: Zum einen zeigt das Programm stets gute Visualisierungen der aktuellen eigenen Firmendaten an, ohne dass man diese zuvor als Unternehmen aufwendig bearbeiten muss, und zum anderen lassen sich aus den Detailansichten der unternehmenseigenen Daten Informationen gewinnen, die für das eigene Unternehmen sehr wertvoll sind.

Was könnte konkret noch an SAP BusinessObjects BI verbessert werden?

Die von der SAP BusinessObjects BI gebotenen Visualisierungen sind zwar sehr übersichtlich, bieten aber auf den ersten Blick nicht so viele unternehmensrelevante Informationen, wie man sich diese als Firma wünschen würde. Hier könnte es helfen, wenn SAP BusinessObjects BI Farbskalen verwenden würde, um positive geschäftliche Tendenzen von negativen klar zu trennen und dies auch visuell zu verdeutlichen.

Welche Herausforderungen löst du mit SAP BusinessObjects BI?

Aus den täglich im eigenen Unternehmen anfallenden Datenbergen relevante Informationen zu gewinnen oder überhaupt erst einmal die Bedeutung der Werte zu erfassen, ist eine große unternehmerische Herausforderung, die man als Firma heutzutage ohne Softwareunterstützung nicht mehr in sinnvoller Zeit lösen könnte. Ohne die Business Intelligence Software SAP BusinessObjects blieben die Daten demzufolge im eigenen Unternehmen nur Werte, deren Bedeutung häufig unklar bliebe oder nur schwer zu interpretieren wäre.

"Controller Review"

4/5
K
arbeitet als Controller
bei Großer Autokonzern
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Fahrzeuge & Straßenverkehr
Disziplin: Rechnungsprogramme & Buchhaltung

Was gefällt dir am meisten an SAP BusinessObjects BI?

BI Business Objects verhindert vor allem lästige Copy Paste Reports, welche nach Änderung der Daten immer wieder neuaufgesetzt werden müssen. Anstelle davon hat man mit BI BO eine Hilfe in dem man einmalig den Report richtig aufsetzt und dann immer die aktuellsten Daten dazu eingespielt bekommt. Dies verhindert auch unnötige Fehler die im Laufe des überschreibens anderweitig einfach entstehen können.

Was könnte konkret noch an SAP BusinessObjects BI verbessert werden?

Bei BI Business Objects könnte vor allem die grundsätzliche Gestaltung der Report upgedated werden, da das Design etwas veraltet aussieht. Ein aufgefrischtes Design hilft grundsätzlich bei der Übersichtlichkeit. Außerdem könnten die Funktionen intuitiver gestaltet werden, damit vermieden wird alle einzelnen Buttons durchklicken zu müssen um zu der gewünschten Funktion zu kommen.

Welche Herausforderungen löst du mit SAP BusinessObjects BI?

Das Tool hilft mir hauptsächlich wiederkehrende Reports aufzupolieren und einfach zugänglich zu machen, in dem man die Daten einfach Resfreshen muss und somit alle aktuellen Daten aufgezeigt werden. Auch die Möglichkeit mit bedingter Formatierung zu arbeiten und somit zusätzlich das Design einmalig zu ändern und auch bei einem Refresh das Design hilft erheblich.

"Super Data-Analytics-Tool!"

5/5
S
arbeitet als Business Developer Digital Marketing
bei Großer Automobilhersteller
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Kraftfahrzeugbau
Disziplin: Rechnungsprogramme & Buchhaltung, Sonstiges

Was gefällt dir am meisten an SAP BusinessObjects BI?

SAP Business Objects BI eignet sich hervorragend, um große Datenmengen in Datenbanken anwendergerecht aufzubereiten und nach verschiedensten Dimensionen der Daten auszuwerten. Besonders hervorzuheben ist die Excel-Integration, mit der man sich Queries der Daten in allen nur erdenklichen Formen erstellen kann, um diese dann direkt in Excel weiterzuverarbeiten und zu Visualisieren (in unserem Fall mit Think-Cell).

Was könnte konkret noch an SAP BusinessObjects BI verbessert werden?

Die Lernkurve zur Einarbeitung ist sehr steil und der Aufwand, den mal als Anwender betreiben muss, um. wirklich gut in den Auswertungen zu werden und nicht versehentlich Filter zu setzen, mit denen man implausible Daten erzeugt, ist doch ziemlich hoch. Wenn man nicht genau weiss, welches Datum was aussagt und welcher Filter was bewirkt, erzeugt man ansonsten schnell Fehler, die zu falschen Entscheidungen führen.

Welche Herausforderungen löst du mit SAP BusinessObjects BI?

Wir werten mit SAP Business Objects BI wesentliche Finanzkennzahlen diverser Tochtergesellschaften, z.B. Gross- und Net Marketing Expenses aus, um stets Transparenz über alle relevanten Kosten der Organisation zu haben. Durch die Integration in Excel kann eine direkte Automatisierung in unser monatliches Management-Berichtswesen ermöglicht werden und die Daten werden nach Aggregation mittels des Tools Think-Cell direkt an Powerpoint zur Darstellung in Diagrammmen übergeben. Super!

"Im Alltag hervorragend durch die Excel-Integration"

5/5
R
arbeitet als Data Analyst/ Freelancer
bei Freelancer/ Freiberufler für diverse Unternehmen
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Landwirtschaft
Disziplin: Rechnungsprogramme & Buchhaltung, Sonstiges

Was gefällt dir am meisten an SAP BusinessObjects BI?

Ich nutze als Anwender SAP Business Objects im Rahmen der Excel-Integration. Als Data-Analyst ist dieses Tool ein absoluter Traum – ich kann mir flexibel Berichte gestalten, per Drag and Drop und Filter das Layout ändern und habe die Daten direkt in Microsoft Excel, von wo aus ich sie einfach weiterverarbeiten kann. Kein Export/ Import nötig. Hervorragend!

Was könnte konkret noch an SAP BusinessObjects BI verbessert werden?

Beim Einstellen der Filter muss man genau wissen, was man tut, da zum Teil bei Unplausibilität der Filter auch unplausible Ergebnisse ausgegeben werden. Bei komplexen Daten, z.B.. aus Gewinn- und Verlustrechnungen kann es dann schon einmal vorkommen, dass man Informationen kombiniert, die keine Korellationan haben und man somit falsche, nicht interpretierbare Ergebnisse erhält. Die Performance könnte bei komplexen Queries auch hier und da noch etwas besser sein.

Welche Herausforderungen löst du mit SAP BusinessObjects BI?

Ich nutze das Tool, um alle betriebswirtschaftlichen Fragestellungen auf Basis eingelesener Finanzdaten zu beantworten, z.B. zur Auswertung von Informationen aus der Gewinn- und Verlustrechnung. Durch die flexible Art der Informationsaufbereitung in Excel kann man schnell neue Kennzahlen, z.B. Return on Sales errechnen, die als betriebswirtschaftliche Indikatioren genutzt werden.

SAP BusinessObjects BI - Alternativen

4.2/5
4.53846153846/5
3/5
5/5