awork Logo

awork

4.5/5
Product Reviews Fallback

awork Bewertungen

Weiterempfehlung
83%
Innovation
83%
Benutzerfreundlichkeit
83%
Einfachheit
88%
Kosten / Nutzen
83%

Inhaltsverzeichnis

Was ist awork?

Mit awork erstellen Unternehmen für ihre Mitarbeiter einen digitalen Arbeitsplatz, den alle gemeinsam nutzen können. Im Fokus steht die Bündelung der To-do-Listen an einem zentralen Ort. Jeder hat beliebig darauf Zugriff, was zu Verbesserungen im Projektmanagement der Teams führen soll. Die Teammitglieder haben die wichtigen Deadlines jederzeit im Blick und können ihre Aufgaben effizienter planen. Zudem unterstützt awork bei der Zeiterfassung mit Bezug zu den jeweiligen Projekten. Danach lassen sich die Zeiten auswerten, exportieren und an anderer Stelle weiterverwenden. Das Kollaborationswerkzeug verfügt auch über Benachrichtigungsfunktionen.

FAQ zu awork?

Das Werkzeug ist interessant für Unternehmen, die ihren Teams die Projektarbeit erleichtern und eine vollständig automatisierte Benachrichtigungsfunktion bereitstellen möchten.
Der Anbieter wirbt mit dem Server-Standort in Deutschland, die Speicherung erfolgt demnach DSGVO-konform.

awork bewerten & 15 € Amazon Gutschein erhalten

Informationen über awork

Bewertungen, Erfahrungen & Reviews über awork

"Effizientes Projektmanagement"

5/5
M
arbeitet als Marketing & Vertrieb
bei Engel & Völkers
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Immobilien
Disziplin: Projektmanagement

Was gefällt dir am meisten an awork?

An Awork gefällt mir das übersichtliche Dashboard und die Teamübersicht am besten.Diese helfen dabei, die Arbeit der Nutzer unter Kontrolle zu halten. Es gibt eine Menge wertvoller Berichte und regelmäßige Funktionsupdates, die das Tool immer besser machen. Die Reports, helfen allen Stakeholdern eines Projektes dabei auf dem aktuellsten Stand zu sein.

Was könnte konkret noch an awork verbessert werden?

Um ehrlich zu sein gibt es an sich wenig auszusetzen. Die meisten Probleme, die wir am Anfang hatten, hingen wie mit der Art und Weise zusammen, wie wir awork einsetzen. Es hilft definitiv, wenn die Prozesse im Unternehmen vor dem Einsatz von awork größtenteils standardisiert sind. An sonsten kann es ab und an zu kleineren Bugs innerhalb der Prozesse kommen.

Welche Herausforderungen löst du mit awork?

Als eine Agentur mit vielen verschiedenen Kunden hilft awork dabei, bei jedem Projekt den Überblick zu behalten und zu verhindern, dass Aufgaben zwischen Tonnen von ToDos verloren gehen. Das spart eine Menge Zeit und ermöglicht es , bessere Arbeit für den Kunden zu leisten. Speziell bei einer steigenden Anzahl von Projekten hilft awork jedem Beteiligten alle relevanten Informationen bereit zu stellen.

"Awork - Digitaler Workplace, der viele Tools kombiniert"

4/5
J
arbeitet als Sachbearbeiter Prozessmanagement
bei Mediasoft GmbH
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: IT-Hardware
Disziplin: Projektmanagement

Was gefällt dir am meisten an awork?

Das Tool versteht sich als digitaler Workplace und kombiniert eine Vielzahl an verschiedenen Funktionalitäten, für die es standalone Lösungen gibt. Gerade im Projektmanagement Umfeld ist es sehr vorteilhaft und effizient wenn man in einem Tool auf das Aufgabenmanagement, die Projektvorlagen aber auch die Zeiterfassung, Ressourcensteuerung und Abrechnung zugreifen kann.

Was könnte konkret noch an awork verbessert werden?

Wenn man große Projekte individualisiert gestalten (z.B. Meilensteinplanung, Sprint reviews, etc.) und in der Breite abbilden möchte scheint das Tool (noch) nicht ganz ideal. Kleinere Aufgaben und Projekte, die sich eher standardmäßig abfahren lassen über Kanban Boards und Wiedervorlage Listen, scheinen besser geeignet zu sein. Zusätzlich ist es schade, dass es keine abgespeckte kostenlose Basisversion gibt, wie bei einigen Wettbewerbern. Der kostenlose 14 Tage Test gibt einem nicht die Chance einen Projektablauf und alle Features zu nutzen und zu testen.

Welche Herausforderungen löst du mit awork?

Mit awork lässt sich eine Projektplanung aufstellen, die Ressourcen entsprechend allokieren und Aufgaben entsprechend vorhalten und den jeweiligen Projektmitarbeitern zuordnen. Kollaborative Zusammenarbeit ist hier sehr gut möglich. Überdies bietet das Tool den großen Mehrwert der verknüpften Zeiterfassung und Auswertung, die sich auch direkt mit der Abrechnung intelligent verbinden lässt. Dadurch können Synergien gehoben werden.

"Klasse Tool für wiederkehrende Aufgaben / Projekte"

4/5
M
arbeitet als GF
bei Millennial & Friends (loser Zusammenschluss von Freelancern)
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Marketing
Disziplin: Projektmanagement

Was gefällt dir am meisten an awork?

aWork hat den riesen Vorteil, das replizierbare Projekte angelegt werden können. Das heißt wenn man öfters Projekte hat die nach dem selben Schema ablaufen ist es ungeschlagen – egal ob man asana, Trello, notion oder sonst was mit ins Rennen schickt. Hier ist es also inbesondere für Agenturen perfekt geeignet, die wiederkerhende Projekte mit unterschiedlichen Kunden haben.

Was könnte konkret noch an awork verbessert werden?

In den Details wird awork etwas unübersichtlich, beispielsweise bei der Beschriftung von Sortierregeln oder Automationen. Hier ist definitv verbesserungsbedarf. Zusätzlich sind sie sehr abhängig von der „großen Schwester“ HQLabs, das gefühlt die Marschrichtung und die Funktionen sowie deren Ausgestaltung bestimmt. Selbst simple Anpassungen wie die Freischaltung aller Emojis (FontAwesome liefert die per default) scheint eine große Aufgabe zu sein…

Welche Herausforderungen löst du mit awork?

Im Agenturalltag hilft awork perfekt, um beispielsweise Grundlagenarbeiten im Branding oder in der Logodarstellung zu organisieren. Wenn hier ein Mal ein ordentliches Template angelegt ist kann dieses immer und immer wieder genutzt werden. Es bringt also eine sehr große Prozesssicherheit und stellt sicher, dass keine Schritte in der Bearbeitung der Aufgabe vergessen werden

"Projekte managen und mit einem Klick Zeit tracken"

5/5
V
arbeitet als Geschäftsführer
bei Soma
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Social Media
Disziplin: Projektmanagement

Was gefällt dir am meisten an awork?

Ich konnte mich in kürzester Zeit in das Tool einarbeiten. Zudem hat man die Möglichkeit das Tool 14 Tage zu testen und der Support ist echt schnell und zuverlässig. Preis-Leistung ist auch top, da man pro Nutzer ca. 10 Euro zahlt und es ab und an auch Rabattaktionen gibt, die man einlösen kann. Die Funktionen und die Struktur ist sehr übersichtlich, sodass man einzelne Projekte, Kunden und Aufgaben anlegen kann.

Was könnte konkret noch an awork verbessert werden?

Mir würde eine Integration eines Terminkalenders gefallen. Dann könnten meine KollegInnen sehen wann ich frei bin und ob sie mir Termine und Aufgaben zuteilen können. Die Kalenderfunktion ist generell noch ein bisschen unübersichtlich. Der Zeitraum des Testen könnte ein wenig länger sein, da man etwas Zeit braucht um es in den beruflichen Alltag zu integrieren.

Welche Herausforderungen löst du mit awork?

Endlich ein Tool wo ich Projekte verwalten kann und gleichzeitig die Zeit tracken kann. So arbeitet man effektiver, hat eine schnelle Übersicht und kann sich Prioritäten setzen. Außerdem hat man die Wahl ob man im Kanban Stil oder in anderer Weise arbeiten möchte. Es ist möglich sich im Team untereinander abzusprechen über die Kommentarfunktion, aber auch Aufgaben gegenseitig zuzuteilen.

Was möchtest du noch zu awork sagen (Video)?

awork - Alternativen

4.5/5
4/5
4.07692307692/5
5/5