Adroll

AdRoll

4.2/5
Product Reviews Fallback

AdRoll Bewertungen

Weiterempfehlung
58%
Innovation
56%
Benutzerfreundlichkeit
66%
Einfachheit
62%
Kosten / Nutzen
52%

Inhaltsverzeichnis

AdRoll bewerten & 15 € Amazon Gutschein erhalten

Informationen über AdRoll

Bewertungen, Erfahrungen & Reviews über AdRoll

"Sehr nützlich und brilliante UX"

4/5
S
Sad
arbeitet als Marketing
bei OTTO
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: C2C-E-Commerce
Disziplin: Affiliate Netzwerke, Business Intelligence (BI)

Was gefällt dir am meisten an AdRoll?

Wir verwenden AdRoll als Display-Retargeting-Plattform für einige Kunden in unserer Agentur. Wir nutzen es, um die Retargeting-Funktionen anderer Werbenetzwerke wie Facebook Ads, Google Ads und Microsoft Ads zu ergänzen. Wir verwenden es auf der Seite des bezahlten Marketings und es passt gut zu unseren anderen bezahlten Medienkanälen. Daher ist es optimal.

Was könnte konkret noch an AdRoll verbessert werden?

Wenn Sie einen benutzerdefinierten Code auf Ihrer Website haben, braucht Ihr Webmaster eine Weile, um Änderungen zu implementieren. Sie müssen Ihre Produkte im Google Merchant Center hosten, um mit Anzeigen für abgebrochene Warenkörbe und E-Mails zu helfen. Die einzige Option für Ihr Budget ist es, es nach den täglichen Ausgaben zu tun. Daher könnte man dies verbessern.

Welche Herausforderungen löst du mit AdRoll?

Für Retargeting. Erschwingliches Retargeting auf FB und Google und seinen Partnern. Ich bin der Plattform beigetreten, weil ich eine E-Mail-Liste für CRM-Retargeting hochladen konnte. Ich schalte es normalerweise ein, wenn meine Geschäfte in der Pipeline sind. Denn ich weiß, dass mein Kunde die Website besucht hat und ich möchte auf meine E-Mails antworten. Vielleicht wechsle ich zu ihrem B2B-Pendant.

"Dynamisches Retargeting mit Adroll"

4/5
F
arbeitet als Search Marketing Manager
bei Ticketing-Webseite
mit >250 Beschäfftigte Mitarbeiter
Branche: Kunst, Kultur & Events
Disziplin: Cross-Channel Advertising

Was gefällt dir am meisten an AdRoll?

Mit AdRoll konnten wir dynamisches Remarketing in Rekordzeit aufsetzen. Nach der Integration der AdRoll Tags mussten nur die Variablen etwas angepasst werden, der Produktkatalog per Feed zur Verfügung gestellt werden, schon konnten wir im gesamten AdRoll Netzwerk unsere Kampagnen ausspielen. Die Performance wurde automatisch auf unsere Ziel-Cpo hin optimiert.

Was könnte konkret noch an AdRoll verbessert werden?

Obwohl das Kampagnenmanagement relativ einfach ist, konnten wir hier wenig Anpassungen an unser Geschäftmodell in Bezug auf unsere Kampagnen durchführen. Facettierte Produktseiten hat AdRoll nicht verstanden, hier wurde ein Standard-Ecommerce Case für uns verwendet. Entsprechend war die Performance in Ordnung, aber nicht auf dem Niveau, wie sie es hätte sein können.

Welche Herausforderungen löst du mit AdRoll?

Mit den dynamischen Remarketingkampagnen können Nutzer mit Werbung bespielt werden, sobald sie ein Produkt in den Warenkorb gelegt haben oder unsere Produktseiten aufgerufen haben. Die Banner beziehen sich auf das Produkt, mit dem interagiert wurde, entsprechend höher sind CTR und CVR ggü. breiter oder weniger programmatisch getargeteten Kampagnen.

"Einfache Möglichkeit zum Retargeting"

4/5
M
arbeitet als Marketing & Vertrieb
bei Engel & Völkers
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Immobilien
Disziplin: Web Analytics

Was gefällt dir am meisten an AdRoll?

Die Insights gehören zu den detailliertesten und gleichzeitig am einfachsten zu analysierenden unter den vielen verschiedenen Plattformen. Die Funktion des Massen-Uploads ist eine derLieblingsfunktionen auf der Plattform. Sie macht das Erstellen neuer Werbekampagnen schnell und einfach. Anstatt erst die Webanzeigen, dann meine Facebook-Anzeigen und dann meine Instagram-Anzeigen hochzuladen, kann alles auf einmal hochladen werden.

Was könnte konkret noch an AdRoll verbessert werden?

Grobe Verbesserungspunkte gibt es bei AdRoll kaum. Beim Einsatz von verschiedenen Browsern kann zu kleinere Fehlern führen. Hin und wieder muss der Internet-Cache geleert werden, damit die Website richtig funktioniert. Ein weiteres Problem, das manchmal auftaucht, ist, dass das Dashboard nicht richtig aktualisiert wird oder Daten und Statistiken einfach nicht angezeigt werden.

Welche Herausforderungen löst du mit AdRoll?

Adroll hat dazu beigetragen, spezifischere Zielgruppen anzusprechen. Die Nutzung verschiedener Funktionen von AdRoll hat auch beim Tracking von Customer Journeys geholfen. Mit einer einzigen Kampagne kann man sehen, dass jemand die Display-Anzeige gesehen hat, die Facebook-Post geliked hat, eine dynamische Anzeige auf sein Handy bekommen hat und dann auf eine Google-Anzeigen geklickt hat, bevor er konvertiert ist.

"Cross-Channel Retargeting mit AdRoll."

4/5
F
arbeitet als Marketing Manager
bei CTS Eventim AG
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Kunst, Kultur & Events
Disziplin: Cross-Channel Advertising

Was gefällt dir am meisten an AdRoll?

Mit AdRoll lassen sich unterschiedliche programmatische Display-Kampagnen durchführen. Der bekannteste Use Case ist die klassische Retargeting-Kampagne, bei welcher der AdRoll Tag in die eigene Seite integriert wird und alle Nutzer, welche nicht die Schlüsselaktion (Kauf) durchgeführt haben, sich aber für einen Kauf qualifiziert haben (bspw. durch das Legen eines Produkts in den Warenkorb), wieder mit genau dem Produktbbanner angesprochen werden können. Hierfür muss nur der Produktdatenfeed mit AdRoll abgeglichen werden, damit die Produktinformationen in den Bannern genutzt werden können.

Was könnte konkret noch an AdRoll verbessert werden?

AdRoll arbeitet mit einer Post-View Conversion Attribution. Hier werden der Maßnahme Verkäufe zugeordnet, sobald nur ein Banner gesehen wurde, nicht zwangsläufig geklickt wurde. Diese Attribution greift zu weit und stellt meiner Meinung nach geschönte Werte dar. Ansonsten sind die Leistungen aber ordentlich, man kann beispielsweise mit einer abweichenden Attribution arbeiten, wenn man das für richtig hält.

Welche Herausforderungen löst du mit AdRoll?

AdRoll bietet standartisierte Kampagnenprozesse an, wie sie für einen großen Teil von E-Commerce Anbietern passen. Anhand von auf Verkauf optimierten Kampagnenprozessen lassen sich Umsätze mit überschaubarem Aufwand erhöhen. Für besondere Marketingmaßnahmen wie Brand orientierter Werbung gibt es meiner Meinung nach besser spezialisierte Anbieter im Markt.

"Marketing leicht gemacht - AdRoll"

5/5
N
arbeitet als Mitarbeiter
bei Smava
mit 1-5 Mitarbeiter
Branche: Finanzmarkt
Disziplin: Content Marketing, Cross-Channel Advertising, Social Media, Sonstiges

Was gefällt dir am meisten an AdRoll?

AdRoll wird bei uns als Tool be nutzt, um direkt Zugriff auf alle Marketing- und Werbekampagnen zu haben und diese gebündelt an einem Ort einsehen zu können. Die Vielzahl an Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Möglichkeit der automatisierten Email Marketing Kampagnen sind bei uns nun seit längerer Zeit in Nutzung und haben und große Erfolge einspielen können

Was könnte konkret noch an AdRoll verbessert werden?

Die Performance des Tools lässt, was beispielsweise Dinge wie Wartezeiten oder Ladescheins angeht, leider oft zu wünschen übrig. an vielen Stellen ist AdRoll auch, meiner Meinung nach, etwas unübersichtlich und man weiß nicht direkt, wo man nun was findet. Auch das Design ist zwar schlicht, könnte aber etwas moderner und noch etwas grundlegender gestaltet sein, sodass weniger Verwirrung herrscht

Welche Herausforderungen löst du mit AdRoll?

Wir konnte durch AdRoll eine Vielzahl an Menschen erreichen, welche nun auch tatsächlich Kunden bei uns sind. Dieses Tool löst die Hürde, Marketingkampagnen zu strukturieren, durchzuführen und übersichtlich im Auge zu behalten. Dies benötigt zwar seine Zeit und Geduld, aber wenn man diese mit sich bringt, kann man sich nach wenigen Monaten eine große Reichweite an (Neu-) Kunden aufbauen

Was möchtest du noch zu AdRoll sagen (Video)?

AdRoll - Alternativen

4/5
4.2/5
5/5
4.5/5