Schahab: Ja, Philipp, heute wollen wir nicht über die dramatische, weltpolitische Lage sprechen, aber auch nochmal chapeau da in deine Richtung! Die über 600 Tausend Euro. Das ist ja wirklich eine imposante Zahl und zurecht gab es da jetzt auch nochmal Applaus. Ich glaube, die Community die ihr in der Kürze der Zeit aufgebaut habt, scheint eine sehr sehr loyale Community zu sein. Ansonsten würde man diese sehr sehr starke Summe in Höhe von mehr als 600 Tausend Euro glaube ich gar nicht zustande bekommen. Bevor wir damit durchstarten, vielleicht für die Audience. Wie groß ist die Community? Kannst du uns ein bisschen was zu den Zuhörerzahlen erzählen? Also wie viele Leute schalten sich wöchentlich bei euch auf den Podcast ein?

Philipp: Also Anfang des Jahre sind wir mit rund 25 Tausend Hörern pro Episode gestartet. Wollten das im Laufe des Jahres verdoppeln. Wir sind jetzt bei der besten Episode bei knapp unter 40 Tausend. Ich glaube Fritz Walther Stadion haben wir das genannt. Angefangen haben wir beim Ostsee Stadion. Vielleicht schaffen wir sogar das Olympiastadion, 80 Tausend gegen Ende des Jahres. Das wäre toll. Im Moment sind wir so Rund bei 40.

Schahab: Ok, das ist Faktor 40 der Teilnehmer der OMKB, muss man sagen. Also wir haben ungefähr so ca. roundabout 1000 Leute hier. Wahnsinn! Also ein wahnsinniges Wachstum was ihr dort hingelegt habt. Philipp, kannst du uns ein bisschen was erzählen zu der Rolle von Discord. Wir haben heute über Discord auch immer mal wieder gesprochen. Ich verfolge euch ja auch und habe auch die Phase erlebt wo ihr Signal ausprobiert habt. Die Empfehlung von Edword Snowden die mitlerweile glaube ich gar keine Geheimemfephlung mehr ist weil sie durchaus in der Breite angekommen ist. Ihr habt ein bisschen herumexperimentiert, war zumindest meine Wahrnehmung. Jetzt habt ihr euch auf Discord commitet und das scheint auch gut zu funktionieren. Für mich und die Audience ist es interessant in Erfahrung zu bringen, warum dieser Channel? Und welche Journey habt ihr absolviert, bevor ihr dann gesagt habt, okay, das ist jetzt ein Bestandteil unseres Community Management.

Philipp: Was wir eigentlich gesucht haben, ist ein Feedback Kanal zum Publikum. Podcast ist eben eher ein one to many Sendemedium, eher. Wir haben es anfangs mit Clubhouse probiert, das hat eine zeitlang ganz gut funktioniert, schien aber auch nicht perfekt zu sein. Wir wollten auch einen Kanal mit dem wir Hörerinnen und Hörer aktivieren können. Im Rahmen dieser Clubhouse Aktion haben wir auch teilweise Telegramm benutzt. Das wollten wir langfristig aber nicht benutzen, weil es da auch gewisse geopolitische Implikationen gibt, die damit zusammenhängen, auf die wir jetzt nicht zu weit eingehen sollten. Single schien uns die nächst beste Variante, weil es ein Secure Messanger ist, bei dem es zunächst so schien, als könnte man mit ganz vielen Leuten gleichzeitig darin kommunizieren. Das Problem ist aber, wirklich sichere End to End Verschlüsselung funktioniert so, das jede Nachricht mit jedem Nutzer bzw. Nutzerin sozusagen komplett verschlüsselt ist. Das wiederum, wenn man das mit 1000 Leuten…

Transcript (Auszug)

Schahab: Ja, Philipp, heute wollen wir nicht über die dramatische, weltpolitische Lage sprechen, aber auch nochmal chapeau da in deine Richtung! Die über 600 Tausend Euro. Das ist ja wirklich eine imposante Zahl und zurecht gab es da jetzt auch nochmal Applaus. Ich glaube, die Community die ihr in der Kürze der Zeit aufgebaut habt, scheint eine sehr sehr loyale Community zu sein. Ansonsten würde man diese sehr sehr starke Summe in Höhe von mehr als 600 Tausend Euro glaube ich gar nicht zustande bekommen. Bevor wir damit durchstarten, vielleicht für die Audience. Wie groß ist die Community? Kannst du uns ein bisschen was zu den Zuhörerzahlen erzählen? Also wie viele Leute schalten sich wöchentlich bei euch auf den Podcast ein?

Philipp: Also Anfang des Jahre sind wir mit rund 25 Tausend Hörern pro Episode gestartet. Wollten das im Laufe des Jahres verdoppeln. Wir sind jetzt bei der besten Episode bei knapp unter 40 Tausend. Ich glaube Fritz Walther Stadion haben wir das genannt. Angefangen haben wir beim Ostsee Stadion. Vielleicht schaffen wir sogar das Olympiastadion, 80 Tausend gegen Ende des Jahres. Das wäre toll. Im Moment sind wir so Rund bei 40.

Schahab: Ok, das ist Faktor 40 der Teilnehmer der OMKB, muss man sagen. Also wir haben ungefähr so ca. roundabout 1000 Leute hier. Wahnsinn! Also ein wahnsinniges Wachstum was ihr dort hingelegt habt. Philipp, kannst du uns ein bisschen was erzählen zu der Rolle von Discord. Wir haben heute über Discord auch immer mal wieder gesprochen. Ich verfolge euch ja auch und habe auch die Phase erlebt wo ihr Signal ausprobiert habt. Die Empfehlung von Edword Snowden die mitlerweile glaube ich gar keine Geheimemfephlung mehr ist weil sie durchaus in der Breite angekommen ist. Ihr habt ein bisschen herumexperimentiert, war zumindest meine Wahrnehmung. Jetzt habt ihr euch auf Discord commitet und das scheint auch gut zu funktionieren. Für mich und die Audience ist es interessant in Erfahrung zu bringen, warum dieser Channel? Und welche Journey habt ihr absolviert, bevor ihr dann gesagt habt, okay, das ist jetzt ein Bestandteil unseres Community Management.

Philipp: Was wir eigentlich gesucht haben, ist ein Feedback Kanal zum Publikum. Podcast ist eben eher ein one to many Sendemedium, eher. Wir haben es anfangs mit Clubhouse probiert, das hat eine zeitlang ganz gut funktioniert, schien aber auch nicht perfekt zu sein. Wir wollten auch einen Kanal mit dem wir Hörerinnen und Hörer aktivieren können. Im Rahmen dieser Clubhouse Aktion haben wir auch teilweise Telegramm benutzt. Das wollten wir langfristig aber nicht benutzen, weil es da auch gewisse geopolitische Implikationen gibt, die damit zusammenhängen, auf die wir jetzt nicht zu weit eingehen sollten. Single schien uns die nächst beste Variante, weil es ein Secure Messanger ist, bei dem es zunächst so schien, als könnte man mit ganz vielen Leuten gleichzeitig darin kommunizieren. Das Problem ist aber, wirklich sichere End to End Verschlüsselung funktioniert so, das jede Nachricht mit jedem Nutzer bzw. Nutzerin sozusagen komplett verschlüsselt ist. Das wiederum, wenn man das mit 1000 Leuten…

Tool bewerten & 15 € erhalten!

Kostenfreier Folien Download

Are you sure want to unlock this post?
Unlock left : 0
Are you sure want to cancel subscription?