Design & UX Jobs

Ein UX-Designer ist im Bereich der Softwareentwicklung eines Unternehmens aktiv. Zudem stellt er sozusagen eine Schnittstelle zwischen dem Team, indem er arbeitet und den Endverbrauchern dar. So werden Letztere bestmöglich unterstützt und nicht mehr wie früher mit bestimmten Lösungen alleingelassen.

Suchen
Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt
Produkt Review
Produkt Review

Erhalte jetzt einen 10€ Amazon.de
Gutschein für deine Review.

Search
Generic filters
Erfahrung
Select all
Keine Berufserfahrung
Professional (2-3 Jahre)
Senior (+5 Jahre)
Young Professional (1-2 Jahre)
Ort
Select all
Nur Physisch (vor Ort)
Hybrid (Physisch & Remote)
Nur Remote (Ortsunabhängig)
Kategorien
Select all
Account Management
Affiliate Marketing Stellenangebote & Jobs
Amazon Marketing
App Marketing
Brand Management
Business Development Jobs
Consulting
Content Marketing Stellenangebote & Jobs
CRM Stellenangebote & Jobs
Data & Marketing Analyst
Design & UX Jobs
Display Marketing
E-Commerce Stellenangebote & Jobs
E-Mail Marketing Stellenangebote & Jobs
Google Shopping
Human Resources (HR)
Influencer Marketing
Marketing
Online Marketing Jobs
Online Redaktion & PR
Performance Marketing Stellenangebote & Jobs
Product Management
Programmatic Marketing
Project Management
Sales & Vertrieb
SEA & Google Ads
SEO Manager
Social Media Stellenangebote & Jobs
Sonstige Stellenangebote & Jobs
Technik & IT

Was macht man in einem Design UX Job?

Bei UX Jobs fallen viele unterschiedliche Aufgaben an. Die Abkürzung UX steht dabei für die englischen Begriffe „User Experience Design“, was frei auf Deutsch so viel übersetzt so viel wie „Verwender Erfahrungs-Design“ bedeutet. Und genau darum geht es bei den sogenannten Design Jobs. Einfach gesagt meint dieses Methoden und ein spezielles Verfahren, die zusammen dafür sorgen, dass bestimmte Produkte entwickelt, aber auch verbessert werden können. Dabei spielt, wie oben bereits erwähnt, auch der Endverbraucher eine sehr wichtige Rolle. Die UX Designer müssen daher eine bestmögliche Interaktion und Kommunikation zwischen dem Unternehmen und dem User herstellen.

Es geht nicht nur um das Fachwissen, sondern auch darum, die Kunden bestmöglich zu betreuen. Denn das bekanntermaßen sehr wichtig für den Unternehmenserfolg. Und daher sollten die Kunden bestmöglich betreut werden. Somit geht es beim UX-Design, anders als bei vielen anderen digitalen Disziplinen, nicht um die Optik in erster Linie. Stattdessen steht die Interaktion mit dem Endverbraucher ganz weit oben.

Warum sind Design / UX Jobs für Unternehmen wichtig?

Einfach gesagt ist UX-Design für ein Unternehmen so wichtig, da es einen großen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit haben kann. In einer Zeit, in der es immer mehr Onlineshops und auch Dienstleister im Internet gibt, schauen sich die User ansonsten woanders um, wenn sie mit einem bestimmten Anbieter unzufrieden sind. Und das gilt es zu vermeiden, indem sie bestmöglich betreut werden. In einer von dem sogenannten Forrester Research erzeugten Studie wurde herausgefunden, dass eine gute UX Konversations-Rate eines Shops die Zahlungsbereitschaft der Kunden um 14,4 % steigern kann. Darüber hinaus sorgt ein gutes UX Design dafür, dass viele zufriedene Käufer die Marke oder das Produkt weiterempfehlen werden.

Das alles spricht dafür, in diesem Bereich Experten einzusetzen, da sie einen großen Einfluss auf die den Unternehmenserfolg und auch die Unternehmensentwicklung haben können.

Was macht ein UX-Designer im Unternehmen?

Einfach gesagt sorgt ein UX-Designer in einem Unternehmen dafür, dass die User mit einem Produkt bestmöglich interagieren können. Dabei ist es egal, ob es sich um eine App, ein Smartphone, ein Programm oder auch eine ganze Webseite handelt. In jedem der genannten Fälle kann ein UX-Designer mit seinem Fachwissen dafür sorgen, dass die Bedienung und die Interaktion einfacher und komfortabler ausfällt. Somit werden die Kunden bestmöglich betreut und fühlen sich stets sehr gut aufgehoben. Das ist gerade bei neuen Artikeln, die ist noch nicht so lange gibt, sehr wichtig.

Somit steht an erster Stelle, dass sich die Kunden wohlfühlen. Damit dies möglich wird, muss der UX-Designer zum einen über ein gutes Fachwissen und zum anderen auch über eine hohe Empathie verfügen. Dies ist gerade dann sehr wichtig, wenn es sich um User handelt, die ganz neu in ein Thema einsteigen, wie zum Beispiel Senioren, die sich zum ersten Mal ein Smartphone gekauft haben. Diese müssen erst recht vernünftig betreut werden, um langsam in das Thema eingeführt zu werden.

Was für Background sollte ein UX-Designer haben?

Ein UX-Designer sollte entweder ein abgeschlossenes Informatikstudium oder aber eine Ausbildung im Bereich der digitalen Gestaltung oder der digitalen Medien haben. Denn so bringt er das nötige Fachwissen mit, um alle Kunden bestmöglich beraten zu können. Alternativ eignet sich auch ein Studium im Bereich Design als Basis. Dieses ist allerdings nicht verpflichtend. Im Idealfall hat der UX-Designer auch bereits etwas Erfahrung im Umgang mit Kunden gesammelt und kann diese in seiner Arbeit mit einfließen lassen.

Dadurch gelingt die Einarbeitung schneller.

Was sind die Aussichten als UX-Designer?

Da die Digitalisierung immer weiter voranschreitet und die Kunden dennoch auf eine gute Betreuung Wert legen, sind die Aussichten des UX-Designers sehr erfolgversprechend. Und das lässt sich auch am durchschnittlichen Gehalt erkennen. So verdient ein UX-Designer hierzulande ungefähr 44.000 Euro pro Jahr. Darüber hinaus ist das Aufgabengebiet sehr weitreichend und abwechslungsreich. Ein UX-Designer kann in unterschiedlichsten Unternehmen arbeiten und wird auch in der Zukunft eine sehr wichtige Rolle spielen. Denn auch ältere Betriebe müssen mit der Zeit gehen und digitale Inhalte beziehungsweise Produkte anbieten, um erfolgreich zu sein.
Nach oben